Bereits über 100 Chöre angemeldet

Medienmitteilung vom 25. März 2018

Vom 14. bis 16. Juni 2019 treffen sich im Luzerner Seetal über 3000 Sängerinnen und Sänger zum 2. Innerschweizer Gesangfest unter dem Motto «Fröid am Senge». Bereits über ein Jahr vor dem Grossanlass in Hitzkirch konnte das vom OK gesetzte Ziel mit 100 teilnehmenden Chören übertroffen werden.

Der Männerchor Hitzkirch feiert 2019 das 190-jährige Bestehen. Damit ist der Traditionsverein einer der ältesten Männerchöre der Schweiz. Der aktive Verein mit einem äusserst jungen Altersdurchschnitt von 53 Jahren nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, das zweite Innerschweizer Gesangfest durchzuführen. An der Delegiertenversammlung des «Verbandes Chöre Innerschweiz» vom Samstag, 24. März 2018 in Egolzwil orientierte das Organisationskomitee über den Stand der Vorbereitungen.

Chöre aus der ganzen Schweiz treffen sich in Hitzkirch
Nach Ablauf der provisorischen Anmeldefrist haben sich bereits 106 Chöre angemeldet. Äusserst bemerkenswert dabei ist, dass sich 64 Chöre von ausserhalb der Innerschweiz angemeldet haben. So kommen beispielsweise 13 Chöre aus der Romandie, sechs aus dem Tessin und deren fünf aus der rätoromanischen Schweiz. Ebenfalls haben sich bereits einige Kinder- und Jugendchöre angemeldet. Für diese ist die Teilnahme am 2. Innerschweizer Gesangfest besonders attraktiv: Das OK ermöglicht es ihnen, komplett gratis am Fest teilzunehmen – wobei auch die Verpflegung inbegriffen ist. «Durch dieses einmalige Angebot erhoffen wir uns noch ein paar Kinder- und Jugendchöre mehr», sagt OK-Präsident Josef Elmiger.

Hitzkirch wird zum Sängerdorf
Hitzkirch hat bereits grosse Erfahrung in der Durchführung von Sängerfesten. Bereits im Jahr 1856 wurde hier ein kantonales Gesangfest organisiert. Seither fanden sechs weitere Feste im Seetaler Dorf statt. Dabei ist das Letzte aus dem Jahr 2002 noch vielen Besucherinnen und Besuchern in bester Erinnerung und vermutlich mit ein Grund für die sehr positiven Anmeldezahlen. Beim achten grossen Gesangfest in Hitzkirch wird sich der Dorfkern wiederum in ein gemütliches Sängerdorf verwandeln. «Erfreulich sind die kurzen Distanzen zwischen Vortragslokalen und Sängerdorf», sagte Josef Elmiger. So sei alles innerhalb von 400 Metern zu erreichen. Das OK plant nebst dem Bankettzelt acht gemütliche Beizli, welche von einheimischen Vereinen geführt werden. Hierbei hofft das OK wie bei den vergangenen Festen auf die Unterstützung der gesamten Bevölkerung des Hitzkirchertals.

Attraktives Festprogramm gemäss Motto «Fröid am Senge»
Im Zentrum des Grossanlasses in Hitzkirch steht der Wettgesang, welcher in den drei Lokalen Pfarrkirche, Pfarreiheim und Aula IPH stattfindet. Hierbei erhalten alle teilnehmenden Chöre ein Prädikat sowie ein Expertenbericht. Als Chefexperte amtet der bekannte einheimische Dirigent und Musiker Rainer Held. «Speziell erwähnen kann man zudem, dass jeder teilnehmende Chor von seinem Wettgesang unmittelbar nach dem Auftritt eine Aufnahme erhält», sagt Thomas Estermann, Präsident des organisierenden Männerchors Hitzkirch. Nebst den Auftritten der Chöre vor den Experten, sind im Rahmenprogramm aber auch namhafte Formationen mit dabei wie der Schweizer Jugendchor, das Collegium Vocale zu Franziskanern Luzern oder der Chor viril Surses.

2. Innerschweizer Gesangfest Hitzkirch
Vom 14. bis 16. Juni 2019 findet in Hitzkirch das 2. Innerschweizer Gesangfest statt. Der Männerchor Hitzkirch organisiert das Fest für den «Verband Chöre Innerschweiz», zu welchem Chöre aus allen sechs Innerschweizer Kantonen gehören. Das 1. Innerschweizer Gesangfest fand 2016 in Cham statt.
Mit diesem Fest begeht der Männerchor Hitzkirch das 190-Jahr-Jubiläum. Der aktive Dorfverein gehört damit zu den ältesten Männerchören der Schweiz. Der Männerchor Hitzkirch hat 38 Mitglieder mit einem für Männerchöre sehr tiefen Durchschnittsalter von 53 Jahren. Weitere Informationen zum Fest findet man unter www.igf-2019.ch oder auf Facebook.

 

Für Rückfragen stehen zur Verfügung:

Josef Elmiger, OK-Präsident:
josef.elmiger@igf-2019.ch

Thomas Estermann, Präsident Männerchor Hitzkirch, Verantwortlicher Medien:
thomas.estermann@igf-2019.ch